Sportangebote starten wieder

sport_startet
Training mit Sicherheitsabstand: Outdoor-Sportangebote beginnen unter Einhaltung sportartspezifischer Regeln

Nachdem für einige Zeit jegliche vereinsbasierten Sportangebote untersagt waren, das Nutzen von Sportanlagen und Sporthallen auch nicht erlaubt, starten einige Sportangebote nun wieder.

Die aktuellen Angebote berücksichtigen die Situation rund um das Corona-Virus und schränken uns somit auch im Sport ein. Derzeit ist trainieren nur draußen, auf "Outdoor-Sportanlagen" erlaubt. Weiterhin gelten dieselben Grundregeln, die seit Wochen bekannt sind: mindestens zwei Meter Abstand untereinander sind einzuhalten, jegliche Körperkontakte zu vermeiden und das Waschen bzw. Desinfizieren der Hände regelmäßig durchzuführen. Im Sport gelten jedoch weitere Regelungen, die sich je nach Sportart unterscheiden. Grundlage zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs bilden die "Zehn Leitplanken des DOSB". Ob und wie das Training in Deiner Gruppe wieder beginnt, erfährst Du auf Nachfrage bei den Übungsleitern.

Die Freizeitsportler beginnen: Schon am 11. Mai startete das Fahrradtraining der Herren für die Sportabzeichenabnahme. Eine Gruppe der Damengymnastik fing am 13. Mai mit Gymnastikübungen im Freien wieder an. Zunächst ist diese Gruppe auf den Rasenflächen der Gottfried Linke Realschule aktiv, wechselt womöglich aber ins Stadion am Salzgittersee. Ebenfalls im Stadion trainieren wollen die Männer rund um Bodo Garritzmann. Dort wird dann weiter für die diesjährige DOSB Sportabzeichen-Prüfung geübt.

Die Leichtathleten trainieren seit dem 15. Mai wieder im Stadion am Salzgittersee. Welche Regeln bei ihnen gelten und wie die neuen Trainingszeiten für den Sommer aussehen, ist über den obigen Button aufrufbar.

An der ersten Trainingssession nach mehr als vierwöchiger Pause nahmen rund als 10 Leichtathletinnen und Leichtathleten teil. Für sie gilt es nun einiges aufzuholen, auch wenn bis mindestens Ende Juni keinerlei Wettkämpfe ausgetragen werden.