Leichtathleten holen fünf Titel

bez1
Yannic Hein ist zweifacher Bezirkshallenmeister (Kugel/60m)

Traditionell am zweiten Februarwochenende finden die Bezirkshallenmeisterschaften der Leichtathleten statt. Seitdem die Amselstiegsporthalle in Salzgitter-Lebenstedt zur Nutzung freigegeben wurde, fanden die Meisterschaften immer in dieser Halle statt. Sie ist nach wie vor die Einzige in einem weiten Umkreis, die die Möglichkeit bietet einen 60m Sprint zu bestreiten und über eine Weitsprunggrube verfügt.

Mit insgesamt sieben Athletinnen und Athleten war die Borussia in diesem Jahr vertreten. Wir waren dadurch in allen startberechtigten Altersklassen dabei.

Die jüngsten Athleten bestritten ihre Wettkämpfe am Sonntag. Mit zwei Titeln war an diesem Tag Yannic Hein erfolgreichster Borusse. Er gewann das Kugelstoßen der M13 mit einer Weite von 9,08 Metern. Seinen zweiten Titel sicherte sich Yannic beim 60m Sprint. Hier konnte er sich zunächst in einer Zeit von 8,98 Sekunden für den Finallauf qualifizieren. In diesem Vorlauf startete auch Lukas Grunwald, der 9,70 Sekunden für den 60m Sprint benötigte. Den Finallauf konnte Yannic wiederum in 9,16 Sekunden für sich entscheiden.

Lukas startete auch im Hochsprung der M13. Hier übersprang er eine Höhe von 1,26m im zweiten Versuch. Dies bedeutete Rang fünf der Endauswertung. Beim Weitsprung erreichte Lukas 3,89 Meter und wurde Vierter.

Den ersten Wettkampf als Borusse absolvierte Ben Ulrich. Er sprintete im Vorlauf die 60m Strecke in 9,50 Sekunden. Beim Hochsprung der M14 erreichte er Rang 8, indem er eine Höhe von 1,30m übersprang.

Drei Titel bereits am Samstag

bezh2
Auch Carolin Kaletka wurde zweifache Bezirksmeisterin (60mH/Weitsprung)

Die älteren Aktiven ab der Altersklasse U18 bestritten ihre Wettkämpfe am Samstag.

In der Altersklasse der weiblichen Jugend U20 ging Carolin Kaletka an den Start. Sie gewann den 60m Hürdensprint in 10,31 Sekunden mit einem Vorsprung von eineinhalb Zehntelsekunden. Beim Weitsprung erreichte Carolin im letzten Versuch eine Weite von 4,62 Metern, auch hier gewann sie den Titel. Die weiteren gültigen Versuche von 4,52m und 4,59m hätten jeweils auch für den Titelgewinn genügt. Auf Podestplatz zwei kam Carolin beim Kugelstoß. Hier beförderte sie die Kugel auf eine Weite von 8,37 Meter.

Sophia Benkert startete in der Altersklasse der WJU18. Sie qualifizierte sich in 8,41 Sekunden für das A-Finale des 60m Sprints. Mit einem Rückstand von nur 0,05 Sekunden erreichte sie Platz zwei des A-Finales. Sophia wurde Bezirksmeisterin im 60m Hürdensprint. Hier legte sie die 60m Distanz in 9,95 Sekunden zurück. Beim Hochsprung konnte Sophia eine Höhe von 1,50 Metern überspringen. Auch hier konnte sie sich in der Endauswertung damit den zweiten Platz sichern. Eine weitere gute Leistung zeigte sie beim Kugelstoßen. Die 3kg Kugel konnte Sophia auf eine Weite von 9,16 Meter stoßen. Die gute Besetzung des Feldes in dieser Altersklasse spiegelt sich darin wieder, dass Sophia trotz dieses guten Ergebnisses hier auf Rang sieben landete.


bezh3
Sophia Benkert ist Hallenbezirksmeisterin im 60m Hürdensprint der WJU18


Bei den Frauen startete Lena Nöcel. Sie absolvierte den 60m Vorlauf in 8,46 Sekunden und qualifizierte sich locker für das Finale. Im Finallauf konnte sie sich nochmals steigern und erreichte das Ziel bereits in 8,41 Sekunden. Diese Zeit ist gleichbedeutend mit dem zweiten Podestplatz. Beim Kugelstoßen konnte Lena die 4kg schwere Kugel gleich im ersten Versuch auf eine Weite von 8,82 Metern befördern. Hier erreichte sie Platz fünf.

Mateo Kordic startet seit diesem Jahr in der Männerklasse. Er absolvierte den 60m Sprint, den Weit- und Hochsprung. Beim Sprint erreichte er im Vorlauf eine Zeit von 8,07 Sekunden. Er übersprang eine Höhe von 1,65 Metern und wurde im Hochsprung dritter. Auf Platz sieben kam Mateo beim Weitsprung. Mit 5,16 Meter zeigte er jedoch weitere Ambitionen, zumal er einiges an Weite verschenkte, da es noch an Genauigkeit am Absprungbrett haperte.

Salzgitteraner Athletinnen und Athleten holen insgesamt sechs Titel

Ein weiterer Titel ging zum Schluss des letzten Wettkampftages noch an den SV Union Salzgitter. Mit insgesamt sechs Titeln, davon fünf für uns Borussen schnitten die Salzgitteraner bei der 33. Auflage der Bezirkshallenmeisterschaften wieder sehr erfolgreich ab.

Neben vielen Aktiven waren auch wieder einige Borussen als Kampfrichter im Einsatz. Ohne die tatkräftige Unterstützung durch diese wäre eine solche Veranstaltung nicht durchführbar. In diesem Jahr waren zehn Borussen bei dieser Veranstaltung als Kampfrichter und Helfer dabei. Wir hoffen auf ebenso starken Einsatz bei den Anfang März anstehenden Kreiscrosslaufmeisterschaften im/am Stadion am Salzgittersee, die von der Leichtathletik-Abteilung organisiert werden.


Diesen Artikel teilen?