Jugend startet beim Hallensportfest

Sprint1
Lynn startet zum 40m Sprint

Am Samstag, dem 14.01.2017 wurde das traditionelle Hallensportfest des SV Union Salzgitter ausgetragen. In der großen Gymnasiumssporthalle in Bad trafen sich circa 100 Athletinnen und Athleten aus neun Vereinen der Region.

Die Borussen Lynn Fersahoglu, Jette Kakstein, Sophia Benkert, Alexander Todorov und Yannic Hein waren für uns am Start.

Lynn und Jette starteten in der Altersklasse WK U12. Jette erreichte beim 2 x 40m Sprint Platz 5 in 15,02 Sekunden. Hier werden die Zeiten beider Sprints summiert um den Sieger zu ermitteln. Lynn überquerte die Ziellinie beider Läufe in einer summierten Zeit von 15,76s und erreichte Platz 11.

Beim 200m Sprint konnte Jette Kakstein mit der Überquerung der Ziellinie nach zwei Hallenrunden eine Zeit von 37,89s erreichen. Dies ist gleichbedeutend mit Rang vier. Lynn kam auf Rang 8 und lief 40,23 Sekunden.

Nach dem gemeinsamen Training von uns Borussen mit den Sportlerinnen und Sportlern der LG Salzgitter, traten wir bei dieser Veranstaltung mit einer Mixed-Staffel an. Die Mädels Lynn und Jette, sowie Alexander liefen die 4x100m Staffel gemeinsam mit Imke Tostmann (LG). Sie kamen nach 1:14,96 Minuten ins Ziel.

kugel1
Sophia gewann das Kugelstoßen

Bei den männlichen Kindern unter zwölf Jahren sprintete Alexander Todorov die 2 x 40m, sowie die 200m. Er konnte bei seinem ersten Sportfest mit 15,19s beim 2 x 40m Sprint Platz 3 erreichen. Zu Platz 3 lief er ebenfalls im zweiründigen 200m Sprint in 40,41s. 

In der Altersklasse der männlichen Jugend U14 startet Yannic Hein. Er gewann mit konstanter Steigerung auf 8,66m das Kugelstoßen vor Justus Buttke (MTV Salzgitter). Ebenfalls für sich entscheiden konnte er die Endauswertung der 2 x 40m Sprints. Mit 13,02s ging Yannic auch hier als Sieger hervor.

Sophia Benkert startet in der Altersklasse der weiblichen Jugend U18. Sie konnte mit übersprungenen 1,50m den Hochsprung deutlich für sich entscheiden. Zielgenauigkeit bewies sie beim Kugelstoß: Hier erzielte sie gleich dreimal die Siegesweite von 8,42m mit der 3kg schweren Kugel. Nochmals Platz eins erreichte Sophia beim 2 x 40m Sprint. Diese Sprintentscheidung entschied sie in 12,07 Sekunden für sich.

Das nächste Hallensportfest steht schon kurz bevor. Bereits am 11./12. Februar ermitteln die Leichtathleten des Bezirks Braunschweig ihre Meisterinnen und Meister in der Amselstiegsporthalle in Salzgitter-Lebenstedt.

Besonderheit an dieser Veranstaltung: Obwohl sie in der genannten, normalen Mehrzwecksporthalle ausgetragen wird, ist hier Weitsprung in eine Sandgrube wie im Stadion möglich.


Artikel teilen?