Titelerfolge bei Bezirksmeisterschaften

Sophia Benkert erreicht 10,59m im Dreisprung
Sophia Benkert erreicht 10,59m im Dreisprung

Die Bezirksmeisterschaften der Jugendklassen sowie der Männer und Frauen wurden am 21. und 22. Mai in Harlingerode ausgetragen. Auf der gut vorbereiteten Anlage beeinflussten an beiden Wettkampftagen wechselnde Winde die Läufe und Sprünge.

Für die Borussia starteten Lena Nöcel, Carolin Kaletka, Maren Achilles, Sophia Benkert und Mateo Kordic.

Unsere Athleten konnten einige gute Leistungen erzielen und mehrere Titel gewinnen.

Im Dreisprung konnten drei unserer Athletinnen besonders überzeugen. Sophia und Carolin sicherten sich Platz 1, während Lena zweite wurde.

Starke Leistungen bei nur geringer Vorbereitungszeit zeigten Sophia, Carolin und Lena beim Dreisprung. Sophia absolvierte diese Sprungdisziplin im Wettkampf erstmals und konnte mit 10,59 Metern gleich eine anerkennenswerte Weite erzielen. Diese Weite genügte zu Platz eins, zur Qualifikation zu den Landesmeisterschaften und liegt nur knapp 10cm unterhalb der Qualifikationsnorm zu den Deutschen Meisterschaften. Carolin kam nach Verletzungspause auf 10,36m und gewann diese Disziplin mit circa einem Meter Vorsprung auf Laura Schölecke (Schöningen). Lena startete beim Dreisprung nach langer Pause ebenfalls erstmals und konnte eine Weite von 9,70 Meter erreichen.

Den 100m Sprint der Frauen absolvierte Lena ebenso und kam im Vorlauf auf 13,40 Sekunden. Sie qualifizierte sich für den Finallauf, bei dem sie sich auf 13,35s steigerte und Platz zwei erreichen konnte. Im Weitsprung erreichte Lena eine Bestweite von 4,47 Metern und kam auf Platz fünf.

Das 100m Finale der W15 konnte Sophia Benkert in 13,07 Sekunden abschließen, dies bedeutete den zweiten Platz. Über 80m Hürden erzielte sie in 13,37s ebenfalls Rang 2 knapp vor Pauline Fust (MTV Schöningen). Sophia erzielte bei einem Gegenwind von -2,1 Meter pro Sekunde ihre Bestweite im Weitsprung. Mit 4,64m konnte sie hier Platz drei erreichen.

Im 100m Sprint der weiblichen Jugend U18 war Maren Achilles dabei. Sie passierte die Ziellinie nach 13,80 Sekunden und erreichte Platz vier. Für den 100m Hürdensprint über die 76,2 Zentimeter hohen Hindernisse benötigte Maren 18,76s und kam hier auf Platz drei. Eine gute Leistung zeigte Maren auch mit 4,84m im Weitsprung. Beeindrucken war hier vor allem, dass sie ihre Bestweite bei einem Gegenwind von -3,0 Meter pro Sekunde erzielte. Beim Kugelstoß erzielte Maren 8,68 Meter und erreichte Rang 7.

Mateo Kordic (U20) war der einzige Athlet seiner Altersklasse beim Hochsprung. Die Höhen 151cm und 156cm übersprang er noch fehlerfrei, konnte sich trotz wechselnden Windverhältnissen aber im jeweils zweiten Versuch noch bis auf 166cm steigern und erzielte eine neue persönliche Bestleistung. Beim Speerwurf sollte der erste Versuch gleich die Bestweite sein. Mit 34,33m bedeutete dies zum Abschluss Platz 5.

huerde
Sophia (links) beim 80m Hürdensprint
weit
Maren beim Weitsprung der WJU18
dreispringerinnen
Unsere drei Dreisprungmädels nach erfolgreichen Wettkampf
hoch
Mateo überspringt 1,66m


Diesen Artikel Teilen: